Historie

Die Geschichte vom Hof Suntrup lässt sich schriftlich bis ins 11 Jh. zurückführen. Wie aus Schriftstücken, die aus dieser Zeit stammen, zu entnehmen ist, handelt es sich um einen Ministerialienhof (Rittersitz). Aus dieser Zeit stammt auch das Familienwappen. Über die ganzen Jahrhunderte ist der Name des Hofes erhalten geblieben.

In der jüngsten Geschichte vernichtete ein großer Brand im Jahr 1962 fast sämtliche Gebäude des Hofes. Vor dem Brand und auch nach dem Wiederaufbau war neben der Landwirtschaft mit Rindviehhaltung die Pferdezucht ein Bestandteil des Hoflebens.

Der Schwerpunkt hat sich im Laufe der Zeit immer mehr zu Gunsten der Pferdehaltung verlagert. Die letztendliche Umstrukturierung zur Reitanlage mit Pensionspferden wurde in den letzten Jahren vom jetzigen Besitzer Ingo Suntrup stetig voran getrieben. In den alten und neuen Gebäuden, die nun auf die Bedürfnisse der Pferde angepasst sind, findet sich der Geist der Vergangenheit.